+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Positionsgröße / Risiko

  1. #1

    Dabei seit
    02/2018
    Beiträge
    4

    Positionsgröße / Risiko

    Hallo Freunde,



    Ich hoffe dass ich den richtigen Bereich erwischt habe. Bin blutiger Anfänger und gerade dabei mich in das Thema Trading einzuarbeiten.

    Eine Sache bzw. Frage beschäftigt mich und ich hoffe hier Antwort zu finden.



    Angenommen ich habe großes Kapitel auf meinem Tradingkonto und eröffne eine Position, zum Beispiel Eur/Usd Long in Größe von einem Lot, ohne Hebel.

    Nach meinem Verständnis ist der Pip dabei in etwa 10€ Wert (korrigiert mich bitte wenn ich das falsch verstanden habe)...

    Bedeutet das nun einfach ausgedrückt, wenn ich keinen stoploss setze, dass ich ein Sicherheitspolster habe bis ich pleite bin, das unter normalen Umständen nie eintreffen wird da es quasi erst dann soweit wäre wenn der Euro wortwörtlich nichts mehr wert ist?



    Es ist nur ein Gedanke und wahrscheinlich liege ich auch falsch, aber ich komm nicht dahinter wo mein Denkfehler ist... Wäre es so wie oben beschrieben könnte man ja quasi mit 100.000€ risikofrei traden wenn man sozusagen einfach all in geht und sich so pro Tag riesige Gewinne zusammen traden kann wenn man einfach jeden trade zwischen 10 und 100 pips schließt was früher oder später passieren wird da man ein unglaublich großes Polster hat.



    Freu mich auf eure Antworten.



    Mfg

  2. #2

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    461

    gute Frage

    hast Du mittlerweile die Antwort darauf gefunden?

  3. #3

    Dabei seit
    02/2018
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von NewBeing Beitrag anzeigen
    hast Du mittlerweile die Antwort darauf gefunden?
    Hi... Nein leider nicht, auch nicht in einem anderen Forum... Schade eigentlich, da es mich wirklich sehr interessiert ob es für Leute mit sehr großem Kapital theoretisch wirklich so "einfach" wäre.

    Mfg

  4. #4

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    461

    naja

    das kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen...

  5. #5

    Dabei seit
    02/2018
    Beiträge
    4
    Genau, ich mir eigentlich auch nicht deswegen hat es mich interessiert...

  6. #6

    Dabei seit
    02/2018
    Beiträge
    4
    Schau mal... Zitat! :

    Wir kaufen EUR-USD bei 1,2830 und unser Stop-Loss liegt bei 1,2790. Unser Risiko beträgt also 40 Pips. Wenn wir ein sogenanntes Standard-Lot handeln, also 100.000 USD kaufen, dann beträgt unser Risiko 100.000 * 0,0001 * 40 = 400 USD. Mit anderen Worten: Beim Standard-Lot beträgt der Pip-Wert 10 USD. Da wir unser Konto in der Regel in Euro führen, müssen wir den Pip-Wert dann noch in Euro umrechnen. Aktuell wäre das: 10 USD * 0,7795= 7,795 Euro, wobei 0,7795 der Umrechnungskurs von 1 USD zu einem Euro ist.

    Zitat Ende...

    Wie bereits erwähnt, nach meinem Verständnis heißt das, dass wenn ich ein lot komplett ohne hebel trade, ich quasi erst pleite wäre wenn der Euro einen Wert von 0,0000 erreicht... (?)

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Positionsgröße mit CFDs nach der Turtle Strategie
    Von Silver Surfer im Forum Börsenwissen & Tradingstrategien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2016, 08:28
  2. So groß ist das Risiko eines Gaspreisschocks
    Von Dagobert Duck im Forum Informationsquellen & Analysten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2014, 13:31
  3. Russland bietet zwölf Prozent mit gebremstem Risiko
    Von Goldfisch im Forum Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 15:53

Lesezeichen

Lesezeichen