Geht es jetzt wieder Aufwärts nach der Seitwärtsbewegung. Mehrere Indikatoren könnten einen Weg in den (Wieder-)einstieg leichter machen, längere Seitwärtsbewegung, schwächeres Handelsvolumen und geringe Volatilität. Auf Wochenbasis zeigt der Bitcoin ein plus von fast 3%, auf Monatsbasis gesehen fiel der Bitcoin "nur" um 2,3%.
Für die hohe Volatilität bekannte Chart sind das recht ruhige Verhältnisse. Jetzt könnte für den Kurs eine stabile Phase beginnen, nach der schlechtesten Jahres Kursentwicklung seit des 10-jährigen bestehen des Bitcoins.
Laut Oliver von Landsberg-Sadie, CEO der BCB Group, weißt der Rückgang des Handelsvolumen auf Drei-Monatsbasis auf eine festere Bodenbildung hin.

(Quelle: CNBC)