+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Cum-Cum- & Cum-Ex-Geschäfte: Steuerräuber Industrie der Finanzämter

  1. #1
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.158

    Cum-Cum- & Cum-Ex-Geschäfte: Steuerräuber Industrie der Finanzämter

    Jahrhundertcoup: Angriff auf Europas Steuerzahler

    "Größter Steuerraub der Geschichte Europas": Ein Insider spricht erstmals über den organisierten Griff in die Steuerkassen, auch als Cum-Cum- und Cum-Ex-Geschäfte bekannt. Bei den in der Finanzbranche auch als "Tax Deals" bekannten Geschäften werden kurzfristig riesige, oft milliardenschwere Aktienpakete hin- und hergeschoben, um sich Steuern zu Unrecht erstatten zu lassen. Bei Cum-Ex-Geschäften und seinen Varianten wird eine einmal abgeführte Steuer sogar mehrfach erstattet. 100 Milliarden wurden geraubt....

    https://www.youtube.com/results?sear...s+Steuerzahler

    https://www.youtube.com/watch?v=j4r0...iWi_xKkP0ipC9B

    https://www.youtube.com/watch?v=zhoFGKyyBbE

    https://youtu.be/zhoFGKyyBbE

    Cum-Ex-Aktiengeschäfte: Bericht des Untersuchungsausschusses im Bundestag vom 23.06.2017

    https://youtu.be/e4BN9NlTuFU

    CUM EX / DIVIDENDENSTRIPPING einfach erklärt

    https://youtu.be/4lWKdvgYTv4

    Cum-Ex-Geschäfte - Moritz Neumeier

    https://youtu.be/vUPtoIdK_Hw

    Kurz erklärt Wie der Cum Ex Steuerskandal abgelaufen ist ZEIT

    https://youtu.be/1LsqtbS0izE

    frischer gepresst 25: Wie man 30 Milliarden vom Staat klaut.

    https://youtu.be/Pt9GWpOAL0o

    Der Insider – #CumExFiles

    https://youtu.be/J1XA320LiUk

    https://www.youtube.com/results?search_query=Cum-Ex

    Making Of - #CumExFiles

    https://youtu.be/4JIJ-RFzQgY

    CUM-EX erzeugt Milliardäre

    Rasanter Zuwachs bei Milliardärsvermögen

    Das Vermögen der Superreichen wächst rasant: Im Vorjahr haben die Dollar-Milliardärinnen und -Milliardäre mehr denn je verdient, wie ein gestern veröffentlichter Bericht zeigt. Insgesamt wird ihr Reichtum mit 8,9 Billionen US-Dollar – rund 7,8 Billionen Euro – beziffert. Doch nicht nur das Vermögen, auch die Anzahl der Superreichen stieg deutlich an.

    CUM-EX erzeugt Milliardäre durch deutsche Regierung die absichtlich Gesetze mit Schlupflöcher verabschiedet - Bänker schmieren Abgeordnete für Gesetzesvorlagen die Banken schreiben.

    Stößt man in die Welt der Steuerräuber vor, ist es ein bisschen wie beim Tiefseetauchen: Je näher man dem Grund kommt, desto unglaublicher werden die Kreaturen, die man entdeckt. Bei den sogenannten Cum-Cum-Deals geht es darum, Steuererstattungen zu ergattern, die einem eigentlich nicht zustehen. Man kann sich die Akteure als gefräßige Raubfische vorstellen, die nur einmal zubeißen und dann erst mal satt sind. Weiter unten begegnen einem besonders aggressive Geschöpfe, die Cum-Ex-Geschäfte betreiben. Eine einmal abgeführte Steuer wird dabei doppelt zurückerstattet. Diese Geschöpfe beißen also gleich zweimal zu. Tief unten, in dunklen Gewässern, haben sie sich rasend schnell vermehren können.

    Mittlerweile sind auch Mischformen entstanden. Und noch aggressivere Mutationen, für die es noch keine Namen gibt. Gemeinsam haben alle diese Konstrukte, dass sie zu einem einzigen Zweck erschaffen wurden: aus den öffentlichen Kassen das Geld jener Menschen zu erbeuten, die Steuern bezahlen.

    Der Steuerraub geht weiter

    Dass die Geschäfte zulasten der europäischen Steuerzahler sogar bis heute weitergehen, zeigen verdeckte Recherchen. Reporter von Panorama und CORRECTIV gaben sich als Milliardäre auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten aus. Über einen fingierten Mittelsmann und eine zwischengeschaltete Briefkastenfirma nahmen sie Kontakt zu einem Investmentbanker auf, der seit Jahren als "Tax Trader" unterwegs ist. Sie zeigten Interesse an "steuergetriebenen Geschäften" und stellten in Aussicht, einen dreistelligen Millionenbetrag zu investieren. Bei einem Treffen in London übergab der Händler eine Präsentation, darin aktuelle Angebote in sieben europäischen Ländern, darunter Frankreich, Italien und Spanien. Er bestätigte, dass der Profit bei den angebotenen Aktiengeschäften aus der Steuerkasse kommt.

    Gerhard Schick, Finanzexperte der Grünen und Initiator des Cum-Ex-Untersuchungsausschusses des Bundestags, sagt zu dem Angebot: "Ich verstehe das als direkte Fortsetzung von Cum-Ex und Cum-Cum. Die Rendite wird wieder allein aus Steuergeld erzielt."

    https://daserste.ndr.de/panorama/arc...xfiles104.html

  2. #2
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    332
    Da fällt mir das Thema mit "BlackRock" dazu noch ein.....

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2018, 10:18
  2. Sanktionen gefährden Geschäfte in Millionenhöhe!
    Von NewBeing im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2018, 20:27
  3. US- Housing -Industrie
    Von Schiwago im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2004, 17:21
  4. Petrus beschert Anbietern von Wetter-Derivaten gute Geschäfte
    Von Goldfisch im Forum Börsenfreie Plauder-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2003, 18:50

Lesezeichen

Lesezeichen