Ich habe versucht, mit der Währung zu handeln, es läuft mühsam. Zwei Jahre war eine Pause. Jetzt hab' ich mehr Interesse an Rohstoff- und Warenmärkten. Und nun ist mir eine neue Plattform Libertex aufgestoßen. Sie schien mir viel einfacher und leichter als Metatrader zu sein, mit der ich begonnen habe. Von den interessanten Instrumenten gibt es Kakao, Kaffee, Zucker, Mais, verständlicherweise Erdöl, Gas und so weiter. Es ist bequem, einen Deal zu eröffnen, es sind keine zusätzlichen Berechnungen nötig. Man bestimmt nur die Höhe der Investition, setzt die Einschränkungen fest und Punkt. Den Multiplikator halte ich immer auf Eins, sodass das Risiko weniger ist. Die Währung habe ich schon satt, aber hier ist es nun möglich, eine konservative Politik zu führen. Das ist eine gute Plattform.