+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 90 von 266

Thema: Surgutneftegaz

  1. #61
    Premium-Mitglied Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Alpina/Bavaria
    Beiträge
    3.596
    Danke
    383

    Rendite nicht von schlechte Eltern

    und immer weiter...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken surgut.png‎  


  2. Nach oben    #62

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Wieder mal eine Überraschung bekomme gestern Post von meiner Bank
    und Surgut VZ zahlt Dividende aus wirklich üppig nur eben Schade der
    Wechselkurs.
    Hält hier überhaupt noch jemand surgutneftegaz.

  3. Nach oben    #63

    Dabei seit
    02/2002
    Ort
    Deutschland 33659 Bielefeld
    Beiträge
    29

    sinkender Kurs ? Warum ?

    Ich habe auch Dividende bekommen. Der Kursverfall ist komisch. Bei steigenden Ölpreisen und damit steigenden Gewinnen fällt der Kurs? Da passt etwas nicht. Wer kennt den Grund? Etwa höhere Steuern ?

  4. Nach oben    #64
    Premium-Mitglied Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Alpina/Bavaria
    Beiträge
    3.596
    Danke
    383

    Wirkt wie Valium

    Zitat Zitat von ASA
    Wieder mal eine Überraschung bekomme gestern Post von meiner Bank
    und Surgut VZ zahlt Dividende aus wirklich üppig nur eben Schade der
    Wechselkurs.
    Hält hier überhaupt noch jemand surgutneftegaz.
    $$$$$
    Putin selbst hält 38% an surgut sowie 4% an gazprom, vermutlich keine interesse den kurs zu pushen, da in festen händen


  5. Nach oben    #65

    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    Neuchatel/Suchum
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von leeker
    Ich habe auch Dividende bekommen. Der Kursverfall ist komisch. Bei steigenden Ölpreisen und damit steigenden Gewinnen fällt der Kurs? Da passt etwas nicht. Wer kennt den Grund? Etwa höhere Steuern ?
    Ich halte die seit 3 Jahren. Habe sogar ADR`s vor zwei Jahren zugelgt.. Egal auch wie.. Ich habe diese Frage gestellt und als Antwort wurde mir ein Aktiensplit gegeben.. Ich kappier das auch nicht.. Surgutneft verdient Geld und der ölpreis steigt.. Wieso der Kurs so schlecht ist?

  6. Nach oben    #66

    Dabei seit
    02/2006
    Beiträge
    50
    Danke
    2
    halte Surgut schon 7 oder 8 Jahre. Die Divrendite ist auf meinen einstandskurs so von 16 € oder so schon beachtlich. Auch diesmal wurde schön aufgesattelt.

    der

    Dividendenabstauber

  7. Nach oben    #67
    Premium-Mitglied Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Alpina/Bavaria
    Beiträge
    3.596
    Danke
    383
    Zitat Zitat von Sukhum
    Ich halte die seit 3 Jahren. Habe sogar ADR`s vor zwei Jahren zugelgt.. Egal auch wie.. Ich habe diese Frage gestellt und als Antwort wurde mir ein Aktiensplit gegeben.. Ich kappier das auch nicht.. Surgutneft verdient Geld und der ölpreis steigt.. Wieso der Kurs so schlecht ist?

    Für alles gibt es gründe, vielleicht wird mit absicht der kurs gedrückt
    Warum?
    Vielleicht wird der kgb altersversorgungs fond "surgutneftegaz" von der staat kracke "gazprom" geschluckt



  8. Nach oben    #68

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Meine Vermutung der Kurs wird für eine Übernahme zurecht gestutzt. Deshalb
    auch die richtig hohe Dividenden ,da machen noch welche Kasse so lange Sie
    noch am drücker sind.
    Der Split man hat einfach 10 mal soviel Aktien bei gleicher Endsumme.
    Den Sinn habe ich auch nicht verstanden bei anderen Gesellschaften
    wird dies ja gemacht um sie handelbarer zumachen.

  9. Nach oben    #69

    Dabei seit
    02/2006
    Beiträge
    50
    Danke
    2
    Hab mir das wieder angeschaut. Wenn ich den gestrigen Ask-kurs und die Div anschaue haben wir eine Divrendite von über 8,5% bei den ADR VZ. Rein danach ein absoluter Kauf für diese Ölaktie. Die Gefahr einer Situation wie bei Yukos ist bei dieser vermutlichen ? Eigentümerstruktur nicht zu erwarten. Detto, sollten sie in Gazprom oder Gazpromneft hineinfussioniert werden ist wegen der Eigentümerstruktur eher ein gutes Anbot zu erwarten.
    Überlege echt ob ich nicht nachlegen soll. Andererseits könnten die ADR's nach dem Letztkurs ausgekauft werden, den Schnitt machen nur die in Russland notierten nicht ADR's.

    der

    Dividendenabstauber

  10. Nach oben    #70

    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    Neuchatel/Suchum
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von Dividendenabs
    Hab mir das wieder angeschaut. Wenn ich den gestrigen Ask-kurs und die Div anschaue haben wir eine Divrendite von über 8,5% bei den ADR VZ. Rein danach ein absoluter Kauf für diese Ölaktie. Die Gefahr einer Situation wie bei Yukos ist bei dieser vermutlichen ? Eigentümerstruktur nicht zu erwarten. Detto, sollten sie in Gazprom oder Gazpromneft hineinfussioniert werden ist wegen der Eigentümerstruktur eher ein gutes Anbot zu erwarten.
    Überlege echt ob ich nicht nachlegen soll. Andererseits könnten die ADR's nach dem Letztkurs ausgekauft werden, den Schnitt machen nur die in Russland notierten nicht ADR's.

    der

    Dividendenabstauber
    Ich halte die Dinger nur als Dividendenbringer. Auf keinen Fall ist SN ein Yukos. Sie ist 100% unpolitisch und tut auf verlängen Grosszügig die Schulen und Hochschulen in Ihre Region beschenken. Es gibt sogar im Zarendorf bei Moskau Bilder im Museeum von der Firma Grosszügig gespendet. Sie ist ein Arm Moskaus

  11. Nach oben    #71

    Dabei seit
    08/2008
    Beiträge
    4
    schön,dass dieser thread mal wieder beiträge bekommt,da es sich bei surgut(st)um meine grösste verbliebene position in russ. aktien handelt.es ist unschwer zu erkennen,dass es sich hierbei um einen wert handelt,der nachdem er in eintracht mit den anderen oilies und gazprom ein top erreicht hat,bei der korrekturbewegung eine eigendynamik entfaltet hat.es müssen schon dinge im hintergrund passieren oder erwünscht sein,wenn eine aktie vom top ca.65% abgibt(bei den vz noch deutlich mehr),wenn sich zur gleichen zeit aktien derselben branche vergleichsweise stark zeigen.eine exxon markierte einen höchstkurs,während surgut schon mächtig tauchte.ok,in russland wird die besteuerung sukzessive dem ölpreis angepasst,was den gewinn drückt,im umkehrschluss sollte dies aber auch bedeuten,dass die russenoilies nicht die ölpreisabhängigkeit haben sollten.die eigentümerstruktur ist für leute wie uns nicht greifbar,was sicherlich grossen einfluss auf das anlageverhalten von grösseren geldern hat,da,und da liegt aus meiner sicht das risiko,die möglichkeit eines delistings besteht,wo die verbliebenen aktionäre irgendwie abgefunden werden.sollten diese gerüchte bzl. eines bedeutenden anteils von unserem weiblichem geflügeltier mit 5 buchstaben der wahrheit entsprechen,so wäre ein gang von der börse oder ein aufgehen in einem anderen konzern sicher die am wenigsten tranparente und somit wünschenswerteste lösung.tatsache ist,dass an der londoner börse schon seit einiger zeit ein ausverkauf unter hohen umsätzen in diesem wert läuft,in deutschland gibts entweder keine bedeutenden stückzahlen oder nur anleger mit guten nerven.im normalfall möchte das unternehmen mit einem aktiensplit die kursentwicklung positiv beeinflussen,da es sich um eine optische verbilligung handelt und leute motiviert,zu kaufen.surgut hat dies sowohl bei den st als auch bei den vz vor nicht allzu langer zeit durchgeführt,was sich jedoch im ergebnis sehr negativ für den kurs dargestellt hat.ergänzend gab es von den beliebten analystenhäusern negative kommentare zu den st und positive zu den vz.natürlich wird an der börse die zukunft gehandelt,ein ölpreis von 50 dollar ist es auf jeden fall nicht,was die momentane unterbewertung von surgut bestimmt.

  12. Nach oben    #72

    Dabei seit
    08/2004
    Beiträge
    322
    ich sehe keine kursdriver. surgut ist ein ölwert im mittelbaren zugriff des kreml. die eigentümerstruktur ist unübersichtlich. eine klare wachstumsstrategie ist nicht zu sehen. das unternehmen hat zudem mit steigenden kosten zu kämpfen. die felder sind jahrzehnte alt. überhaupt kommen in russland so gut wie keine neuen felder in produktion. für mich sogar das problem aller russ. oilies. wir könnten in absehbarer zukunft deutliche produktionsrückgänge sehen. nicht nur bei surgut.

  13. Nach oben    #73

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Es müsse gerade bei Surgut eine neue Führung ans Ruder ,wirkliche
    Profis wären gefragt.

  14. Nach oben    #74

    Dabei seit
    07/2003
    Ort
    Frankfurt / Main
    Beiträge
    1.613

    neue Führung

    wie wäre es mit Putin & Dudley ? die den Schröder als Buchhalter anlernen.

  15. Nach oben    #75

    Dabei seit
    12/2000
    Ort
    -
    Beiträge
    7
    29.10.2008 07:53
    Russia's Surgut Q3 net profit falls 11 pct
    MOSCOW, Oct 29 (Reuters) - Russia's fourth largest oil firm, Surgutneftegas, (News) reported an 11 percent fall in third-quarter net profits on Wednesday following a decline in oil prices.
    The company posted a net profit of 47.47 billion roubles ($1.74 billion), down from 53.14 billion in the second quarter.
    The results are to Russian accounting standards. Surgut is the only big Russian oil firm which does not report to international standards.






    Q3-Gewinnzahlen heute waren nicht schlecht angesichts des Ölpreisrückgangs, oder?
    Damit wären wir für die Vorzüge auf Kurs zu ca. 25% Dividendenrendite (brutto), wenn man
    http://www.businessneweurope.eu/pdf/...ocks110808.pdf
    unter Punkt 19 glaubt (bei einem jetzigen Kurs 0.185 USD bzw. 1,40 EUR für die ADRs, bei denen allerdings neben der russ. Quellensteuer noch der Gebührenabzug der ADR-Bank berücksichtigt werden muß).

  16. Nach oben    #76

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Hallo , mal eine Frage eine zeitlang habe ich Surgut etwas aus dem Auge
    verloren. Es ist doch immer noch so das ich für 1 Vorzugsaktie - 2 Stamm-
    aktien bekomme oder hat sich da was beim Split geändert.

  17. Nach oben    #77
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.087
    Danke
    5
    nach meinem Wissensstand hat sich bei Surgut nichts geändert:

    AO SURGUTNEFTEGAZ 1:50 (1 ADR= 50 Originalaktien) LINK
    AO SURGUTNEFTEGAZ PREF 1:100 (1 ADR= 100 Originalaktien Pref.) LINK

    bin aber nicht selbst involviert und dementsprechend "unwissend"

  18. Nach oben    #78
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.087
    Danke
    5
    http://www.fuw.ch/images/fuwlogo.jpg

    Fusion von Rosneft und Surgutneftegaz geplant

    Gegenseitiger Aktientausch anvisiert – Unumstrittener Marktführer unter der Kontrolle des russischen Staates ePaper dieses Artikels lesen

    Gerhard Beck

    Der Kreml baut an einem globalen russischen Ölmulti. Entsprechende Gerüchte verliehen den Aktien des Juniorpartners Surgutneftegaz in den letzten beiden Wochen an der Börse Aufwind. Ein Indiz ist die Nomination des CEO und Mehrheitsbesitzers von Surgutneftegaz, Wladimir Bogdanow, für den Verwaltungsrat der staatlich dominierten Ölgesellschaft Rosneft, die im Zusammengehen den Ton angeben soll. Gemäss den Spekulationen wird ein gegenseitiger Aktientausch zwischen dem grössten und dem viertgrössten Ölunternehmen des Landes erwartet.


    Etwas mehr als drei Viertel des Aktienkapitals von Rosneft werden vom russischen Staat kontrolliert. 16% befinden sich im freien Handel. Die Marktkapitalisierung beträgt rund 46 Mrd. $. Im vergangenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz knapp 40% auf 69 Mrd. $, der Gewinn kletterte 71,5% auf 11,1 Mrd. $. Das Management von Surgutneftegaz um CEO Wladimir Bodganow kontrolliert 75% des sibirischen Ölförderers, 15% der Anteile werden als ADR gehandelt. 10% befinden sich in den Händen von Grossanlegern.
    Durch die Fusion würde in Russland ein unumstrittener Markführer entstehen. 2009 könnte mit einer Förderung von 1,2 Mrd. Barrel (Fass) und einem Raffinerievolumen von 517 Mio. Barrel gerechnet werden. Der neue Riese besässe nachgewiesene Reserven von 33,4 Mrd. Barrel. Das ist deutlich mehr als die grossen westlichen Ölkonzerne Exxon Mobil und BP.


    Bares gegen Rohstoffe

    Die neue Ölgesellschaft würde zu 54% vom russischen Staat kontrolliert. 27% könnte den Eigentümern von Surgutneftegaz zugeteilt werden. Rund 19% wären im freien Handel. Die Minderheitsaktionäre werden – genau wie bisher – auch im Gesamtkonzern wenig zu sagen haben.


    Ein Zusammenschluss würde für beide Unternehmen Sinn ergeben. Im letzten Jahr ging die Förderung von Surgutneftegaz 4,5% zurück. Die rückläufige Produktion und die intransparente Corporate Governance des Unternehmens machen es für Investoren wenig attraktiv. Dafür hat Surgutneftegaz fast keine Schulden und hat Barreserven von 20 Mrd. $. Rosneft dagegen hat Schulden von rund 21 Mrd. $, die aus der Akquisition der Produktionseinheiten von Yukos stammen. Im Januar wurde ein Kredit zwischen Rosneft und China ausgehandelt. China gewährt 15 Mrd. $ mit einer Verzinsung von 6% und bekommt dafür in den nächsten zwanzig Jahren jährlich 110 Mio. Barrel Öl von Rosneft geliefert. Die Finanzierung erinnert an den Tauschhandel der Sowjetzeit.
    Ausserdem konnte der Konzern Ende Februar einen Kredit von 1,35 Mrd. $ mit einer Laufzeit von fünfzehn Monaten unterzeichnen. Der Zins liegt nur 1,8 Prozentpunkte über Libor. Erstaunlicherweise erhält der Ölriese auch in der Finanzkrise noch internationale Kredite zu vernünftigen Konditionen, obwohl Fitch das Rating von Rosneft und Gazprom im Februar im Fremdwährungsbereich von stabil auf negativ zurückgenommen hat.


    Beide können profitieren

    Für eine weitere Produktionserhöhung fehlt Rosneft dennoch das Geld. Mit der vollen Kasse von Surgutneftegaz würde sich das ändern. Rosneft ist gut aufgestellt. Der Konzern dominiert in Russland den Handel mit raffinierten Produkten, die höhere Margen generieren. 48% der geförderten Ölmenge werden weiterverarbeitet. Nur 31% des von Surgutneftegaz geförderten schwarzen Goldes gelangen in eigene Raffinerien.


    Ein staatlich dominierter Ölkonzern in Analogie zum Gasriesen Gazprom kommt den wirtschaftspolitischen Anliegen des Kreml gelegen. Der Staat hätte damit noch mehr Kontrolle über den Energiesektor, seinen wichtigsten Devisenbringer. Die Börse Moskau, die 2008 fast drei Viertel des Wertes verloren hat, könnte sich dank der Fusion weiter erholen. Die Aktien von Rosneft und Surgutneftegaz haben im Vergleich zu anderen Öltiteln wie Lukoil oder Gazprom überdurchschnittlich zugelegt. Seit Ende Februar gewannen insbesondere Surgutneftegaz kräftig (+31

  19. Nach oben    #79
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.087
    Danke
    5
    Surgutneftegaz announces non-consolidated FY 2008 net profit

    04/02/2009

    Surgutneftegaz’s FY 2008 net profit should serve as the basis for the calculation of the company’s dividend. The dividend yield on the company’s preferred shares is expected to be one of the highest in the O&G sector.

    On April 1, Surgutneftegaz revealed its non-consolidated 4Q and 12M 2009 net profit audited to RAS. In 4Q 08, the oil producer’s net profit declined by 50% q-o-q to RUB 23.79 billion. Surgutneftegaz’s 12M 2008 net profit totaled RUB 143.92 billion, a 62.4% increase y-o-y.

    Since 2002, Surgutneftegaz has only released financial reports audited to Russian accounting standards. However, the published non-consolidated net profit cannot be used for analysis of the whole of the Surgutneftegaz group. Surgutneftegaz publishes its consolidated RAS financials annually in its 2Q report.

    Like most other Russian O&G companies, Surgutneftegaz uses its net profit as a basis for calculating dividend payouts. The company’s 2008 common share dividends are expected at RUB 0.97 per share – a 4% dividend yield at current market price. Surgutneftegaz’s preferred share dividends are expected at RUB 1.33 per share. The dividend yield on preferred shares should exceed 15%, the highest rate among Russian first-tier O&G companies.

    Surgutneftegaz has not yet announced the dividend cutoff date this year. Since 2001, cutoff dates at the company have been before late March. Although the company failed to publish its cutoff date before late March this year, it will not renounce dividend payouts, in our opinion. The delay in announcing the cutoff date is most likely due to Surgutneftegaz’s preparations for the acquisition of a stake in MOL, which took place in late March.

  20. Nach oben    #80

    Dabei seit
    12/2000
    Ort
    -
    Beiträge
    7
    lange nicht mehr hier reingeschaut ...

    zu #49:

    im April '08 gab es bei den Surgut-ADRs Splits (bei den Originalen hat sich nichts verändert) - bei den Stämme-ADRs 1:5 und bei den Vorzüge-ADRs 1:10, so daß jetzt sowohl bei St. als auch Vz. jeweils 10 Originale einem ADR entsprechen, vorher war es in der Tat 1:50 respektive 1:100.
    Wären es immer noch 100 Originale bei den Vorzügen, könnt ich mich vor Dividende gar nicht mehr retten ;-) . Wären ja um die 200+x% Div.-Rendite bezogen auf meine Kaufkurse, falls das mit der Div. wie geplant klappt.

  21. Nach oben    #81

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Verstehe deine Rechnung nicht.
    Wenn mann vorher 1000 Vorzüge hatte , hat mann jetzt 10000 Stück
    was soll sich da an der Dividende ändern.

  22. Nach oben    #82
    Premium-Mitglied Avatar von Goldfisch
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.201
    Surgutneftegaz "buy"
    20.04.09 - Renaissance Capital

    Moskau, 20 April (newratings.de) - Alexander Burgansky, Analyst von Renaissance Capital, stuft die Aktie von Surgutneftegaz (ISIN US8688612048 / WKN 904596) unverändert mit "buy" ein.

    Im Rahmen einer Branchenstudie werde darauf hingewiesen, dass der Ausblick zu den Dividendenzahlungen der russischen Öl- und Gaskonzerne unsicher sei. Die Situation sei in diesem Jahr so ungewiss wie noch nie. Obwohl noch kein Unternehmen eine Änderung der Dividendenpolitik angekündigt habe, würden die Risiken für eine Kürzung steigen, wenn die Krise noch länger andauere.

    Mit einer garantierten Dividendenrendite von 7,1% repräsentiere Surgutneftegaz die beste Investmentidee. Am Kursziel von 1,88 USD werde festgehalten.

    Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten von Renaissance Capital die Aktie von Surgutneftegaz weiterhin zu kaufen. (Analyse vom 20.04.09)
    (20.04.2009/ac/a/a)

    PS. das Problem was Alexander Burgansky hierbei hat, er sollte sich einmal den 6 Monate-Chart vor Augen halten und die Kreditwürdigkeit der Amerikaner mit einbeziehen, oder will der nur gut seine Anteile abstoßen? Naja, im Beipackzettel wird ja darauf hin gewiesen "Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen."

    (frei nach dem Motto fragen sie ihren Artzt oder Apotheker).
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Surgutneftegaz.jpg‎  


  23. Nach oben    #83

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Wie es hier steht bekommt man schon auf die Stämme soviel Dividende,
    bei den Vorzügen ist dies in der Regel noch viel mehr.

  24. Nach oben    #84

    Dabei seit
    08/2004
    Beiträge
    322
    auch surgut wird die div. extrem kürzen. oder glaubt ihr, die hauen das geld raus, wenn alle anderen es bunkern. außerdem bezieht sich das gesetz nur auf den %satz des auszuschüttenden gewinns. zahlen sie also nur, was sie müssen, ist es auch nur mäßig.

  25. Nach oben    #85

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Warten wir, s mal ab bis jetzt waren die Dividende sehr ordentlich bei den VZ.

  26. Nach oben    #86
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.087
    Danke
    5
    Surgutneftegaz announces ex-dividend date
    04/28/2009 10:37

    The dividend cutoff date at Surgutneftegaz has been scheduled for May 15. Although the company BoD has not yet announced its recommended dividend size, the preferred share dividend is expected to be RUB 1.33 per share, which would be one of the highest dividend yields in the O&G industry.

    On April 25, Surgutneftegaz BoD decided to hold an AGM on June 27, 2009. The register of shareholders entitled to participate in the AGM and receive 2008 dividends is to be closed on May 15. The company has not yet disclosed its recommended dividend rate.

    For the past 5 years, Surgutneftegaz has paid out high dividends: in total, the oil producer’s dividends for both types of securities have equaled 30% of its RAS net profit. From 2000 until early 2009, the ex-div date had usually been scheduled for late March or earlier. This year, however, the cutoff date has been scheduled for mid-May, which is quite uncharacteristic. The decision to shift the cutoff date may have been due to the company’s intense work in preparation for the acquisition of MOL in March 2008.

    We do not expect Surgutneftegaz to default on dividend payouts in the current year. Given the company’s robust 2008 results, financial stability and sufficient disposable funds, we do not believe that Surgutneftegaz will have any problems paying dividends.

    The dividend for the company’s common shares is expected to be RUB 0.97 per share, which stands for 4% of the total dividend yield. The preferred share dividend is projected at RUB 1.33 per share with a 13% yield, one of the highest in the O&G sector.

  27. Nach oben    #87

    Dabei seit
    12/2000
    Ort
    -
    Beiträge
    7
    19.05.2009 08:08

    Surgut to raise 2008 dividend on prefs 62 pct

    MOSCOW, May 19 (R*****s) - Russia's fourth largest oil producer Surgut (News) will raise its 2008 dividend on preferred shares by 62 percent and keep the payout on ordinary shares unchanged from 2007, the firm said on Tuesday.

    The company said it would pay 0.6 rouble per ordinary share and 1.326 rouble per preferred share, up from 0.82 rouble in 2007.

    The company earlier reported that its 2008 net profit rose 62 percent to 144 billion roubles ($4.49 billion).

    ($1=32.07 roubles)



    sind also pro Pref. ADR 10 * 1.326 RUR = 13.26 RUR oder etwa 0.41 USD bzw. etwa 0.30 EUR brutto, nach 15% Quellensteuern und angenommenen 10% Gebühren ca. 0.225 EUR.

    @ASA
    ich meinte Hasi vom 5.12.
    Wär ein Pref ADR immer noch 100 Originalaktien (1:100), wär die Dividende pro Pref ADR natürlich 10x soviel im Vergleich zum jetzigen Verhältnis 1:10.

  28. Nach oben    #88

    Dabei seit
    02/2005
    Ort
    Deutschland OST
    Beiträge
    20

    Adr Pref dividende?

    Hat jemand auf die SURGUTNEFT. VZ ADR/10 schon Dividende erhalten? bei der Bony steht der 15.Mai als Zahltag, aber ich nehme an, die Adr werden später bedient?

  29. Nach oben    #89

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Bis jetzt noch nichts eingegangen um wieviel soll es sich denn handeln pro
    ADR - Vorzugsaktie.

  30. Nach oben    #90

    Dabei seit
    02/2006
    Beiträge
    50
    Danke
    2
    Hallo!

    etwas vom jahr 2007 dazu.

    Der Ex Tag war der 2. April 2008
    Der Zahltag war der 11 Juli 2008

    Die Abrechnung selbst war datiert vom 18 Juli, die Gutschrift rückwirkend eingebucht.

    Also, bald wird abgestaubt.

    der

    Dividendenabstauber


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DB31CN Call Surgutneftegaz
    Von vladimirbush im Forum Aktien- & Aktienindex-Trading
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 10:34
  2. DB31CM Call Surgutneftegaz
    Von vladimirbush im Forum Aktien- & Aktienindex-Trading
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 16:00
  3. Surgutneftegaz Call GS0XAU
    Von vladimirbush im Forum Aktien- & Aktienindex-Trading
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 17:40

Lesezeichen für Surgutneftegaz

Lesezeichen