+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 60 von 266

Thema: Surgutneftegaz

  1. #31
    Avatar von Patom
    Dabei seit
    06/2004
    Ort
    Schweiz, Zuckerstadt
    Beiträge
    82

    Surgutneftegaz

    Surgutneftegaz boomed revenue 45% for Q1 2005.
    JSC Surgutneftegaz recorded revenue of 86.197 billion rubles for the first quarter of 2005, up 45 percent from 59.411 billion rubles, company's net income rose to 19.747 billion rubles from 13.023 billion rubles.

    The cost value of the output produced in January-March 2005 increased to 53.87 billion rubles from 32.95 billion rubles for the same period a year ago. Company's gross profit climbed 22 percent to reach 32.33 billion rubles versus 26.46 billion rubles.

    Pretax profit for the first quarter of 2005 amounted to 26.335 billion rubles as against 16.359 billion rubles a year ago.

    Surgutneftegaz is one of the top Russian oil companies. The Company increased the oil output in 2004 by 10 percent up to 59.4 million tons, gas production - by 3 percent to reach 14.3 bcm. Company's authorized capital is 43.42 billion rubles, it was issued 35725994705 common stocks and 7701998235 preferred stocks at par value of 1 ruble
    http://www.traderforum.de/newreply.p...ote=1&p=14849#

  2. Nach oben    #32
    Avatar von Patom
    Dabei seit
    06/2004
    Ort
    Schweiz, Zuckerstadt
    Beiträge
    82

    Ostpipeline wird von Yukos und Surgutneftegas aufgefüllt

    31-05-2005 Wirtschaft


    Ostpipeline wird von Yukos und Surgutneftegas aufgefüllt

    Russische Beamte haben die Exporteure genannt, die die Ölpipeline in Richtung Pazifik mit Erdöl auffüllen werden. Wie Russlands Minister für Industrie und Energiewirtschaft, Viktor Christenko, Präsident Wladimir Putin mitteilte, werden dies die Ölfirmen Yukos und Surgutneftegas sein.

    Die erste Etappe des Projekts soll 2008 zu Ende gehen, berichtet die Tageszeitung "Gaseta" am Dienstag.

    Die Diskussionen um die Ostpipeline dauerten sechs Jahre. Yukos hatte vorgeschlagen, die Rohrfernleitung von Angarsk bis zum chinesischen Daqin zu bauen und sich nur auf China als Ölabnehmer zu orientieren. Bei Transneft vertrat man dagegen die Ansicht, die Ölpipeline solle bis zum Hochseehafen Nachodka gebaut werden, um damit die Zahl der eventuellen Ölabnehmer zu erweitern.

    Die endgültige Route wurde Ende vergangenen Jahres von Premier Michail Fradkow beschlossen. Die Pipeline wird von der Stadt Taischet im Gebiet Irkutsk bis zum Rayonszentrum Skoworodino im Gebiet Amur führen. Der Endpunkt wird die Bucht Perewosnaja in der Region Primorje sein. Damit werden zwar die Absatzmärkte diversifiziert, der Plan hat aber auch einige Mängel. Die Jahresleistung der Pipeline soll 80 Millionen Tonnen Öl betragen. Die bisher erschlossenen Vorkommen Ostsibiriens, das die Ressourcenbasis für das System werden soll, gewährleisten aber keine volle Auslastung der neuen Rohrfernleitung. Die Firma Rosneft, die den Vertrag über die Öllieferungen mit der VR China geschlossen hat, wird kaum den gesamten Bedarf decken können. Sollte außerdem dieses Staatsunternehmen alle Rohstoffe an den asiatischen Markt liefern, wird es auf den Export nach Europa und auf den Verkauf innerhalb des Landes verzichten müssen.

    Die Wahl von Yukos und Surgutneftegas ist nicht zufällig. Erstens: Ihre Aktiva liegen in der Nähe der künftigen Röhre. Außerdem werden die Beamten über die beiden Unternehmen den Exporterlös kontrollieren, der nach den jetzigen Preisen mehr als 27 Milliarden Dollar betragen wird. Surgutneftegas wird nach Ansicht von Marktteilnehmern bereits jetzt im Interesse ranghoher russischer Beamter verwaltet. Zudem können die Yukos-Aktiva demnächst an Rosneft übergehen. Das Staatsunternehmen ist bereits zu einem großen Gläubiger dieser Privatholding geworden, nachdem das Gericht seiner Forderung an Yukos in Höhe von zwei Milliarden Dollar stattgegeben hat. Diese Summe könnte sich verfünffachen, was Rosneft die Möglichkeit bieten würde, auch die Surgutneftegas-Tochter Tomskneft als Schuldenrückzahlung zu übernehmen. Damit hat der Staat zwei Aufgaben auf einmal gelöst: Öl für die Pipeline gefunden und den Devisenstrom vom Exporterlös unter seiner Kontrolle behalten, schreibt das Blatt. (RIA)

  3. Nach oben    #33
    Avatar von Kusoke
    Dabei seit
    05/2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    470

    Surgutneftegas. Flags 2006-2007 production plans

    Surgutneftegas. Flags 2006-2007 production plans
    Surgutneftegaz CEO Vladimir Bogdanov said yesterday the company plans to increase 2006 crude oil production 4% y-o-y to 1.34mn bpd and 2007 production 5% y-o-y to 1.41mn bpd. The 2006 output figure is lower than our forecast 8% y-o-y increase though the 2007 estimate is in line with our expectations.

    Bogdanov had already given 2005 production guidance of a 7% y-o-y increase to 1.28mn bpd, which is also lower than our 9% y-o-y estimated increase in output. The news from Surgut confirms the trend of a deceleration in production growth among Russian oil majors.

    Bogadnov also said that company's 1H05 financial results would be 12% higher than those in 2004 - without specifying which lines of the income statement he was referring to.

    The news is neutral for the company and our recommendation remains Hold on both common and preferred shares.

    Quelle: aton.ru

    Kusoke
    www.em-forum.com


  4. Nach oben    #34

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Bei den VZ tut sich wieder was .

  5. Nach oben    #35
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.087
    Danke
    5
    Zitat Zitat von RaWi
    Es ergäbe sich folgende Dividentenrendite:
    100 VZ = 1 ADR
    0,607 Rubel/VZ
    35,80 Rubel/Euro
    =100 x 0,607 = 60,70 Rubel/ADR = 1,696 Euro/ADR
    Bei 47 Euro/VZ ca 3,60% Dividenrendite
    (ziemlich mager, bei den hohen Gewinnen und dem vielen cash)
    Besser wäre es jedoch, wenn die endlich die VZ in Stämme umtauschen würden,wie damals bei Lukoil.

    Zitat Zitat von ASA
    Bei den VZ tut sich wieder was .
    ...darauf bin ich vor Jahren reingefallen, seit ich die Dinger vor 2 Jahren wieder rausgeschmissen habe, vermehrt sich mein Einsatz wesentlich schneller.

  6. Nach oben    #36

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Sicherlich, aber der Kurs ist in den letzten 2 Jahren bei Surgut Vz. auch etwas gekommen, wobei immer noch hoffnung besteht, der Umwandlung.

  7. Nach oben    #37

    Dabei seit
    07/2003
    Ort
    Frankfurt / Main
    Beiträge
    1.613
    wer aber lange genug gehaltenhat ist heute schön im Norden & ein gemachter Mann.
    für mich ist nur die Frage, ist der Bogdanov beim KGB, oder nicht, über Umwandlung wird schon lange spekuliert.
    oder sind sie alle bei der anderen Feldpost No:
    er ist zu klug. und spielt bei mancher Schweinerei zumindest den Steigbügelhalter.
    sihe Yukos Versteigerung da schickte er eine Paladine & ein Paladin.
    ales Kamine, oder was.?
    Zimmi.

  8. Nach oben    #38
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.087
    Danke
    5
    Surgutneftegaz will REN TV kaufen
    Monday, 15. Aug 2005, 15:01

    Moskau 15.08.2005

    (www.emfis.com)

    Der Kremlfreundliche Erdölkonzern Surgutneftegaz will einen 35 % Anteil am russischen TV Sender REN TV kaufen.

    REN TV ist einer der letzten unabhängigen TV Sender und erreicht etwa 97 Millionen Russen.

    Gegenwärtig ist REN TV der einzige größere Sender welcher offene Kritik an Präsident Vladimir Putin zulässt.

    Sollte Surgutneftegaz Erfolg haben, wir dies Putin vermutlich bei den nächsten Präsidentschaftswahlkämpfen entgegenkommen.

    Gegenwärtig hält die Severstal Gruppe 70 % an REN TV, die verbleibende 30 % gehören dem deutschen Mediengiganten Bertelsmann.

  9. Nach oben    #39

    Dabei seit
    10/2005
    Beiträge
    7

    Surgutneftegaz, keine Diskussion zu diesem Wert?

    Hallo liebe Board-Gemeinde,

    bin vor Jahren in Surgutneftegaz eingestiegen zu €25. Jetzt durchbricht der Wert gerade die 100 Schallmauer.
    Gibt es eine Erklärung für die fulminante Entwicklung der letzten Monate?
    Eure Einschätzung oder Kommentare/News etc würden mich freuen.
    Aber was ich auch noch loswerden möchte:
    Im Rufo wird viel über Nebenwerte (Suche nach den Perlen?) diskuttiert aber ich habe das Gefühl auch große solide Werte verfügen immer noch über ein gutes Potential.
    Kleine Ölg- bzw. Explorationsgesellschaften, die limitierte Bohrrechte besitzen und noch keine sprudelnde Quelle vorweisen können verfügen über laaaange Threads mit endlosen Kommentaren. Pie in the sky? Oder jagen wir weisse Elefanten? Oder denkt ihr bei den Großen ist kein Gewinn mehr zu machen?
    Die Exploration neuer Quellen stellt ein enormes finanzielles Risiko da und die Wahrscheinlichkeit große (richtig große) neue Quellen zu finden sinkt.
    (Buchempfehlung: The end of oil by Paul Roberts).
    Kommentare erwünscht!
    Gruß
    Uwe

  10. Nach oben    #40

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Ja da meinst du die Surgut Vorzüge, die zur Zeit noch ca. 30 % unter dem
    tatsächlichen Wert gehandelt werden. Habe auch welche die richtig
    Freude machen, weil wenn die Stammaktie 1 Euro steigt, steigen die Vorzüge
    automatisch um 2 Euro im Wert.
    Ich habe eigentlich nur die großen russischen Player im Depot, aber wie du
    schon geschrieben hast werden die etwas stiefmütterlich hier behandelt, leider.

  11. Nach oben    #41
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    01/2005
    Beiträge
    513

    hilfe

    kann mir jemanden helfen? ich will GSPBEX und SNGSP kaufen. marica, oder jemand anderen, bitte helf mir. wo und wie kann ich die russische aktie kaufen? gruss una

  12. Nach oben    #42
    Premium-Mitglied Avatar von Walter
    Dabei seit
    02/2001
    Ort
    Möckmühl
    Beiträge
    1.718
    Danke
    8
    @una
    ...meinst du die Originalaktien?
    Die ADR darauf kannst ja praktisch überall kaufen:
    Gazprom WKN: 903276
    Surgutneftegaz Vz. WKN: 913074

  13. Nach oben    #43
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    01/2005
    Beiträge
    513

    die währung in rubbel

    hallo walter, gasprom und lukoil habe ich seit jahren. ich möchte aber die werte aus russland, z.b GSPBEX kosten ungefähr 6-7euro, in rubbel sagen wir um die 222..ich rechne 1eurox33rubbel...genau ist mir nicht wichtig. also, ich möchte die russische werte kaufen, ob direkt in russland oder in usa..danke una

  14. Nach oben    #44
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    01/2005
    Beiträge
    513

    eine eckel erregende schwäche

    ich habe auf einige beiträge meine bitte geschickt. ich bin wahrscheinlich zu matt im kopf, entschuldigen, aber ich habe zum schluss nichts verstanden. ich werde versuchen allein zu schaffen. keiner aus meinem freundekreis versteht etwas von der börse, auserdem schäme ich mich darüber zu sprechen. ich bin sowieso komisch, nur die börse wird mir fehlen. pech für mich, aber reparabel. danke walter. was ich am schwersten ertragen kann, ist die güte anderen menschen. dann fühle ich mich immer verphlichtet, mich dafür zu bedanken, und oft diese schwäche auf anderen eckelhaft wirkt, obwohl nur gut gemeint ist. leider! una

  15. Nach oben    #45

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Frage allgemein.
    Ist eine Fusion für den Kurs von Surgut schlecht oder gut.

  16. Nach oben    #46

    Dabei seit
    07/2003
    Ort
    Frankfurt / Main
    Beiträge
    1.613

    die Gretchenfrage

    wer sagt , dass es eine Fusion giebt .?
    denk an den Mechaniker Schremp, troz Kopper im Rücken.
    im Putin - Reich eher auf Übernahme.
    egal was die veranstalten sie werden Euch ordentlich vorführen,
    die Hozköpfe in den Regionen vom KGB, sind sowiso beratungsresistent.
    Zimmi.

  17. Nach oben    #47
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.087
    Danke
    5
    Rosneft IPO will be in 3Q06, merger of Rosneft and Surgut is not excluded

    The minister for economic development and trade,
    German Gref, said that the government wants the
    Rosneft IPO to be carried out no later than 3Q06 and
    hopes that the company will raise $15-17b. The
    energy minister Viktor Khristenko said in an interview
    with Vedomosti last week that Rosneft could merge
    with Surgutneftegaz (RTS: SNGS: $1.04;
    SNGSP: $0.83) in the future, citing the existing
    trend of consolidation among oil super majors, which
    gives them additional competitiveness on global oil
    markets. However, he said that such a merger is
    unlikely at present.
    We think that Rosneft is bound to be looking hungrily
    at Surgutneftegaz, since the latter has huge, idle
    cash resources, which Rosneft badly needs in order
    to develop giant upstream projects.

    Quelle RMG

  18. Nach oben    #48

    Dabei seit
    09/2004
    Ort
    Deutschland,97080 Würzburg
    Beiträge
    138
    Danke
    3

    Surgutneftegas

    MOSKAU, 06. April (RIA Novosti). Das Unternehmen Surgutneftegas wird demnächst voraussichtlich die Hälfte der angehäuften Milliarden ausgeben, schreibt die Tageszeitung "Wedomosti" am Donnerstag.

    Am Mittwoch gab die Gesellschaft den Aufkauf von fünf Prozent ihrer Aktien auf dem Markt und die Auszahlung von Dividenden in einer Rekordhöhe von 1,3 Milliarden Dollar bekannt. Viele Experten nehmen an, dass sich eine der größten Ölgesellschaften Russlands vor einer feindlichen Übernahme schützt.

    Das Unternehmen wird 36,7 Milliarden Rubel bzw. mehr als eine Milliarde Euro an die Aktieninhaber auszahlen (2004: 19 Milliarden Rubel). Außerdem billigte der Direktorenrat die Konzeption eines Optionsprogramms, in dessen Rahmen die Firma Surgutneftegas bis zu fünf Prozent ihrer Aktien auf dem Markt kaufen will. Fünf Prozent kosten laut der aktuellen Kapitalisierung der Gesellschaft 3,29 Milliarden Dollar. Insofern werden die bevorstehenden Ausgaben von Surgutneftegas 4,5 Milliarden Dollar betragen.

    Die Gesellschaft hat genug Mittel sowohl für die Dividenden als auch für den Aufkauf von Aktien, meinen Experten. Nach Angaben von Oleg Maximow, Analytiker der Investmentbank Troika Dialog, hat das Unternehmen mehr als zehn Milliarden Dollar auf seinen Konten akkumuliert und in den letzten Jahren keine Großeinkäufe getätigt. Diese Meinung teilt Iwan Masalow aus Prosperity Capital Management. Er schätzt den Anteil der im freien Umsatz (free float) befindlichen Aktien des Unternehmens auf 25 bis 30 Prozent. Zugleich hält Surgutneftegas die Eigentumsstruktur innerhalb des Unternehmens geheim, insofern lässt sich der Anteil des Stammkapitals schwer schätzen, der unter Kontrolle des Unternehmens geraten ist, nachdem es fünf Prozent seiner Aktien erworben hat.

    Marktanalytiker

  19. Nach oben    #49
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5.087
    Danke
    5

    etwas zur Belustigung...

    Ärger mit dem Personal - Surgutneftegas macht Verluste durch Lohnerhöhung
    14:52 | 15/ 11/ 2006



    MOSKAU, 15. November (RIA Novosti). Der russische Energiekonzern Surgutneftegas muss tief in die Tasche greifen, um die Forderungen seiner Arbeiter zu erfüllen, schreibt die Tageszeitung Wedomosti am Mittwoch.

    Im dritten Quartal zahlte das Unternehmen 14,4 Milliarden Rubel (ca. 420 Millionen Euro) an Löhnen aus, fast zweimal so viel wie im Quartal zuvor. Surgutneftegas-Mitarbeiter erhielten nach eigenen Worten Prämien, und vom 1. Oktober an wurde zudem der Basislohn um 20 Prozent erhöht.

    Surgutneftegas beschäftigt insgesamt 87 386 Mitarbeiter, deren Durchschnittseinkommen im genannten Zeitraum 54 865 Rubel (etwa 1 600 Euro) betrug.

    Die Lohnerhöhung kam durch die zahlreichen Protestaktionen der Belegschaft zustande, sagte ein Mitarbeiter des Unternehmens. Bereits im Sommer wurden mehrere Proteste organisiert. Die Mitarbeiter bildeten eine unabhängige Gewerkschaft namens "Profswoboda" und forderten neben der Gehaltserhöhung auch den Abbau der Lohndiskrepanz zwischen den Mitarbeitern. An der größten Protestaktion vor dem Büro der Firma nahmen 1 500 Menschen teil.

    Wenn Surgutneftegas die Löhne nicht erhöht hätte, dann würde die Firma im dritten Quartal einen Reingewinn von mehr als 1,1 Milliarden Dollar verbuchen können, sagt Denis Borissow von der Investmentgesellschaft Solid. Das entspräche einem Zusatzgewinn von einem Dollar je ein Barrel des geförderten Erdöls. Surgutneftegas hätte dann seinen Konkurrenten Lukoil eingeholt, der von jedem Barrel neun Dollar Gewinn kassiert. Statt dessen sank der Reingewinn von Surgutneftegas im dritten Quartal um 24 Prozent auf 26,3 Milliarden Rubel, während der Erlös um lediglich 1,7 Prozent auf 123 Milliarden Rubel zurückging. Den niedrigeren Erlös erklärt Surgutneftegas mit der Erhöhung des Exportzolls und der Abschwächung des Dollar-Kurses.

    Surgutneftegas hat das Problem mit seinem Personal für einige Zeit gelöst, sagt Anna Tschernych, Ressortleiterin der Personal-Leasing-Firma Ankor. Allein mit Geld lasse sich dieses Problem jedoch nicht endgültig bewältigen, glaubt sie. Surgutneftegas müsse die Motivation der Mitarbeiter fördern.

    Im April kündigte Surgutneftegas ein Optionsprogramm an und begann, Aktien an der Börse zu kaufen, um Mitarbeitern einen materiellen Anreiz zu geben. Tschernych zufolge könnten die Optionen zwar die Führungskräfte motivieren, aber für die einfachen Arbeiter seien andere Verfahrensweisen notwendig, vor allem mehr Komfort am Arbeitsplatz und immaterielle Anreize wie Familienurlaub usw.

  20. Nach oben    #50

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Wird Surgutneftegaz jetzt angegriffen ? :

  21. Nach oben    #51

    Dabei seit
    10/2003
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von ASA
    Wird Surgutneftegaz jetzt angegriffen ? :
    Gute Frage. Die Performance in letzter Zeit ist (verglichen mit dem Rest) mehr als dürftig. Und ich dachte Surgut sei so eng mit dem Kreml liiert ...

    -Stefan

  22. Nach oben    #52

    Dabei seit
    10/2006
    Ort
    87437 Kempten
    Beiträge
    2

    Übernahme durch wen?

    Bogdanov ist doch bekannt als treuer Kreml follower. Surgut/Bogdanov hat im Gegensatz zu manch anderen noch nie den Groll des Kremls heraufbeschworen. Die Umsätze sind auch nicht höher als sonst. Denke eher der geringere Ölpreise fordert seinen Tribut?

    Habe folgenden Bericht vom 18.1. gefunden. Hierin wird zwar auch von einer potentiellen Übernahme gesprochen aber da ich zuwenig Hintergründe kenne kann tu ich mich schwer das statement von Aton zu interpretieren.

    Immerhin traut man den ord shares ein (Erholungs-) Potential von $1,44 zu (heute 1,23).

    37% of shares may have moved to company's pension fund
    A roughly 37% stake of Surgutneftegas may now be held now by the company's eponymous pension fund, Vedomosti reports.

    The fund recently became the owner of 93% of OOO Leasing Production, which earlier held a 37% stake of the oil company itself. Until mid-2002, Leasing Production was listed in Surgutneftegas reports as the owner of 37% of its shares. However, afterwards these shares were hidden behind nominal owners, and beginning in 2003, the company ceased to disclose its ownership structure. It is unclear whether Leasing Production held this stake at the time when the pensioned fund acquired it.

    Vedomosti writes that a non-state pension fund has a number of protective benefits as a nominal holder of shares: these shares cannot be arrested or alienated to pay debt. At the same time, a fund may sell, swap or transfer them to other entities, and Surgutneftegas' current management could continue to manage this stake even after it leaves the company.

    Surgutneftegas' shareholding structure remains extremely opaque, and the market assumption that the company's own subsidiaries hold about 60%-65% of its shares can be neither confirmed nor refuted.

    It is entirely possible that Surgutneftegas' shareholders, one of whom is believed to be CEO Vladimir Bogdanov, are trying to protect themselves from hostile takeover attempts, since - as the experience of Avtovaz shows - when the controlling interest of a company belongs to its subsidiaries, changing the owner of a company only requires changing its CEO.

    Our end-2007 fair value for Surgutneftegas common shares is $1.44 and for preferred shares is $1.08; our recommendation is Hold.

  23. Nach oben    #53

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Surgutneftegaz das mit den Vorzügen hatte ich falsch verstanden.

  24. Nach oben    #54
    Premium-Mitglied Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Alpina/Bavaria
    Beiträge
    3.596
    Danke
    383

    Nicht schön

    Abwärtstrend
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken sur.png‎  


  25. Nach oben    #55

    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    Neuchatel/Suchum
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von Dagobert Duck
    Abwärtstrend
    Wieso? hat jemand Informationen Wieso? ich kappier diesen Kurs nicht..

  26. Nach oben    #56

    Dabei seit
    07/2003
    Beiträge
    23

    Kurs Surgutneftegaz

    Tag zusammen,

    ist jemanden etwas bekannt, was heute mit Surgutneftegaz los ist.
    Gab es da einen Split?

    Danke
    Niki

  27. Nach oben    #57

    Dabei seit
    07/2003
    Beiträge
    23
    Bis soeben fündig geworden:

    Surgutneftegaz: Aktiensplit
    Die Gesellschaft Surgutneftegaz hat einen Aktiensplit im Verhältnis 1:5 beschlossen.

    Der Ex-Tag ist der 18. April 2008.

    Der Aktiensplit hat eine Anpassung der Eurex-Optionen bzw. des Eurex-Aktien-Futures-Kontrakts auf Aktien der Surgutneftegaz (SGN/SGNF) zur Folge.


    Niki

  28. Nach oben    #58

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Beschlossen und gleich umgesetzt, wohl nicht oder na ja wie auch immer
    gilt dies für Vorzüge und Stämme.

  29. Nach oben    #59

    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    97688 Bad Kissingen
    Beiträge
    314
    Die Vorzüge wurden in Verhältnis 1:10 getauscht den Split verstehe ich
    nicht ganz . Wert.Kenn.Nr. 913074

  30. Nach oben    #60

    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    Neuchatel/Suchum
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von Niki
    Bis soeben fündig geworden:

    Surgutneftegaz: Aktiensplit
    Die Gesellschaft Surgutneftegaz hat einen Aktiensplit im Verhältnis 1:5 beschlossen.

    Der Ex-Tag ist der 18. April 2008.

    Der Aktiensplit hat eine Anpassung der Eurex-Optionen bzw. des Eurex-Aktien-Futures-Kontrakts auf Aktien der Surgutneftegaz (SGN/SGNF) zur Folge.


    Niki

    Danke Dir... hab das nicht mitbekommen.. obwohl ich immer die News lese.. Das ist natürlich eine Erklärung..


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DB31CN Call Surgutneftegaz
    Von vladimirbush im Forum Aktien- & Aktienindex-Trading
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 10:34
  2. DB31CM Call Surgutneftegaz
    Von vladimirbush im Forum Aktien- & Aktienindex-Trading
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 16:00
  3. Surgutneftegaz Call GS0XAU
    Von vladimirbush im Forum Aktien- & Aktienindex-Trading
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 17:40

Lesezeichen für Surgutneftegaz

Lesezeichen